Futter immer bereit?

Futter immer bereit?

Beitragvon Anna » 24. Apr 2014, 15:19

An alle, die zwei und mehr Hunde haben, habe ich eine Frage. Wenn ich Barni fütter, stelle ich ihm das Trockenfutter hin und er nimmt sich das über den Tag verteilt. Wie funktioniert das bei euch mit mehreren? Futterneid? Bekommt jeder auch das was er braucht oder würde da der eine oder andere Hund zu kurz kommen? Steht das Futter bei euch immer zur Verfügung?
Benutzeravatar
Anna
Jung-Russell
Jung-Russell
 
Beiträge: 89
Bilder: 7
Registriert: 18. Mär 2012, 19:10

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: Futter immer bereit?

Beitragvon JRT » 28. Apr 2014, 13:23

Hallo Anna.....
bis letzten Oktober hatten wir auch noch 2 Hunde (Ike ist dann gestorben - nur zum besseren Verständnis).
Unser Großer (Ike) war bis Juli 2010 unser Einzelhund. Gefüttert wurde er einmal am Tag (nachmittags) mit Nassfutter, TroFu stand immer zur Verfügung. Da Ike aber Trofu nicht allzu gerne fraß, war der immer gefüllte Napf kein Problem für seine Figur.
Dann kam im Juli 2010 unser Kleiner (Paule) mit knapp 9 Wochen zu uns.
Ich wollte alles richtig machen, also 3 Fütterungen am Tag, gewohntes Futter vom Züchter usw.
Scheibenkleister! - Paule fraß am liebsten das Trofu für erwachsene Hunde vom Ike und hat das auch prima vertragen.
An Feuchtfutter hatte Paule fast kein Interesse. Getrennt füttern haben wir probiert, hat aber nicht geklappt.
So lange Ike an seinem Napf war, hat der Kleine nichts gefressen, selbst dann nicht, wenn die beiden räumlich getrennt waren! :lecker:
Irgendwann hat es sich folgendermaßen eingespielt:
Ein Napf mit TroFu stand immer da. Immer gut gefüllt für den "Hunger zwischendurch".
Nassfutter kam in einen Napf, die komplette Menge für 2 Hunde. Beim Zubereiten saßen beide Hunde vor mir. Wenn der Napf auf den Boden gestellt wurde, ist erst Ike zum Fressen hin. Er hat dann seine Menge aus dem Napf gefressen, in der Zwischenzeit hat Paule ein Stückchen weiter geduldig gewartet. Wenn Ike dann den Napf verlassen hat, ist Paule an der Reihe gewesen. Er hat dann seinen Anteil gefressen, meistens blieb noch ein kleiner Rest übrig, den entweder Ike oder Paule nach ein paar Minuten dann aufgefressen haben.
Streß gab es überhaupt keinen, niemand kam zu kurz. Ich habe mal probeweise für beide Hunde nur Portionen für eigentlich einen Hund hingestellt - auch die kleine Menge wurde "brüderlich" geteilt.
Kein Futterneid, keine Klopperei. Keiner von beiden war zu dürr oder gar zu dick.
Seit Ike´s Tod ist Paule nun Einzelhund. Nassfutter ist wieder nicht so sein Ding. Lieber ist im TroFu, davon hat er jeden Tag einen großen Napf stehen. Paule frisst gerne so "nebenher", hier mal 1 Stückchen, da mal 2 Stückchen.
Vielleicht kann man Labbis so nicht füttern, bei unserem funktioniert es tadellos.
Ach ja: Viele sagen ja, Futter dürfe dem Hund nicht immer frei zur Verfügung stehen, weil er es sich angewöhnen würde, es als seine "Ressource" zu verteidigen. Bei uns ist das Quatsch! Ich kann jederzeit den Napf wegnehmen wenn ich möchte, ohne das geringste Murren von Paule.
Auch völlig fremden Hunden gegenüber ist Paule nicht futterneidisch. Jeder darf aus seinem Napf trinken oder fressen, er teilt auch seine Leckerchen mit jedem. :brav:
Jack Russell Terrier - A big dog in a small package!!!

Once you go Jack - you never go back!
Benutzeravatar
JRT
Jung-Russell
Jung-Russell
 
Beiträge: 110
Bilder: 29
Registriert: 3. Dez 2012, 20:54

Einladungen versendet: 1
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: Futter immer bereit?

Beitragvon mimi » 29. Apr 2014, 23:52

bei mir gibt es nur ein mal am tag futter wen der Napf leer ist ist er Leer , aber er bekommt zwischen durch leckerli
mimi
Russellwelpe
 
Beiträge: 47
Bilder: 8
Registriert: 29. Mai 2012, 08:51
Wohnort: Bad Oeynhausen

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1

Re: Futter immer bereit?

Beitragvon rocky » 30. Apr 2014, 08:29

Da meine beiden eher zum zunehmen neigen, steht auch kein Futter rum...nachmittags bekommt jeder seine Ration im Napf....da fressen sie nebeneinander in der Küche, ohne Futterneid...
Tagsüber gibts immer mal Leckerchen...
Vlg Petra, Rocky & Klara
Dass mir mein Hund das liebste sei, sagst du oh Mensch, sei Sünde!
Mein Hund ist mir im Sturm noch treu, der Mensch nichtmal im Winde!

Willst du Gott zum Lachen bringen, erzähl ihm von deinen Plänen!! ( Blaise Pascal )
Benutzeravatar
rocky
Experten - Russell
Experten - Russell
 
Beiträge: 1392
Bilder: 15
Registriert: 1. Apr 2012, 11:19
Wohnort: Bischbrunn

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 2

Re: Futter immer bereit?

Beitragvon Sylvia (mit Stella) » 6. Mai 2014, 17:31

Hier steht kein Futter frei zur Verfügung. Zwei Mahlzeiten am Tag, morgens und abends. Wird auch sofort verschlingt.
Benutzeravatar
Sylvia (mit Stella)
Wach-Russell
Wach-Russell
 
Beiträge: 920
Bilder: 8
Registriert: 15. Jul 2012, 18:11

Einladungen versendet: 0
Erfolgreiche Einladungen: 0
Hunde: 1


Zurück zu Alles rund ums Futter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x